Mido Commander | Zeitlounge

Mido Commander

Die Uhren-Serie mit langer Tradition

Die Mido Commander ist schon seit dem Jahr 1959 ein fester Bestandteil der Kollektionen des Herstellers und steht für klare Designs sowie eine hohe Belastbarkeit, sodass sie sich auch als Taucheruhren unter Beweis gestellt hat. Erhältlich ist sie sowohl als Damen- und Herrenuhr. Für den Alltag ist die Commander ebenso gut geeignet, wie als effektvolles Accessoire bei der Abendmode. Dabei hat das Schweizer Unternehmen am Design über die Jahre hinweg nur wenig verändert. 

Filter

Vom Eiffelturm inspiriert

Der Hersteller Mido hat seinen Sitz in der Schweiz und steht für Automatikuhren von einer hohen Haltbarkeit. Technischen Innovationen gegenüber ist Mido schon immer aufgeschlossen gewesen. Dabei liegt der Fokus aber auch weiter auf den klassischen Akzenten, die Uhren ihren Charakter geben. Ein Beispiel für diese Symbiose aus Vergangenheit und Zukunft stellt die Commander dar. 

Mido selbst verweist darauf, dass die Uhren der Serie durch den Eiffelturm inspiriert wurden. Das schlichte Gehäuse aus Metall erinnert an die klaren Strukturen der Sehenswürdigkeit in der französischen Hauptstadt. Die erste Mido Commander kam im Jahr 1959 auf den Markt. Seit diesem Zeitpunkt ist sie immer ein Teil der Kollektion geblieben. Die Serie wurde stetig erweitert. Inzwischen können Sie aus Modellen in unterschiedlichen Designs wählen. 

Commander Icone – Neuauflagen von 1970

Die Uhren aus der Serie Icone orientieren sich an den originalen Modellen, die im Jahr 1970 durch den Hersteller vorgestellt wurden. Sie verfügen über ein Einschalengehäuse und haben das klassische Uhrwerk mit Automatik. Das Zifferblatt wird durch eine Glashütte geschützt, welche mit dem typischen Logo von Mido versehen ist. Auffällig ist das Zifferblatt selbst. Es handelt sich um eine satinierte Variante, die über einen zweifarbigen Farbverlauf verfügt. Die Wasserdichtigkeit der Modelle liegt bei 50 Meter. 

Die Commander 1959 als Hommage

Die moderne Commander 1959 orientiert sich noch immer an den originalen Modellen aus dem Erscheinungsjahr. Das Uhrwerk ist mit einer Chronometer-Zertifizierung versehen. Dadurch bringt es eine besonders hohe Genauigkeit mit. Die Uhren sind mit einem Milanaise-Armband ausgestattet. Die feine Verarbeitung sorgt dafür, dass sich das Armband eng um die Haut legt und die Uhren nicht zu locker sitzen. Gleichzeitig ermöglicht die Netzstruktur, dass Sie unter dem Armband nicht schwitzen. Aber auch Modelle mit einem klassischen Gliederarmband sind vorhanden. Das Zifferblatt wird durch eine Datumsanzeige ergänzt. 

Die Commander 1959 gibt es in verschiedenen Farben. Sie steht in Silber sowie vergoldet zur Verfügung. 

Der Commander Chronograph als echter Alleskönner

Ein besonders umfangreich ausgestattetes Modell aus der Serie ist der Commander Chronograph. Er verfügt über einen Durchmesser von 42,5 mm und ist damit das größte Modell, welches Mido in seiner Commander-Kollektion zur Verfügung stellt. Zu den Eigenschaften der Ausführungen gehören die Wasserdichtigkeit bis 50 Meter, ein integriertes Tachymeter sowie eine Stoppfunktion und eine Gangreserve von 60 Stunden. 

Die Uhr ist mit einer Anzeige von Datum und Wochentag versehen. Das Zifferblatt in Blau verfügt über Indices. Beim Gehäuse wird ganz klassisch auf gebürsteten Edelstahl gesetzt. Geschützt wird es durch kratzfestes Saphirglas. 

Der Commander Gradient im futuristischen Design

Der Commander Gradient gibt einen tiefen Einblick in die Technik, die sich in jeder Uhr verbirgt. Durch das transparente Zifferblatt aus Acryl ist sichtbar, was im Inneren passiert. Auch der Gehäuseboden ist durchsichtig. Das Ziffernblatt hat einen sogenannten Raucheffekt. Dadurch ist es in der Mitte transparent und wird zum Rand hin immer weniger durchsichtig. Auf diese Weise entsteht ein Kontrast, der es leicht macht, die Zeit abzulesen. Die Darstellung des Datums erfolgt durch eine weiße Blende. 

Das Modell Gradient gibt es in verschiedenen Designs. Sie können zwischen Ausführungen mit Armbändern aus Edelstahl wählen. Gleichzeitig stehen aber auch Lösungen mit einem Armband aus Leder oder einem robusten Stoff zur Verfügung. 

Der Mido Commander Big Date

Ein Modell aus der Serie, das in besonders vielen verschiedenen Ausführungen angeboten wird, ist die Commander Big Date. Die Uhren gibt es in Silber, Braun und Schwarz, mit Edelstahl-Armbändern oder mit Armbändern aus Leder. Entwickelt wurde das Modell zum 100-jährigen Jubiläum des Herstellers. Der Name basiert auf der großen Datumsöffnung, die auf dem Zifferblatt integriert ist. 

Das Zifferblatt selbst ist sonst weitestgehend sehr puristisch und überschaubar gehalten. Interessant ist auch die Information, dass die Gangreserve eine Dauer von immerhin 80 Stunden hat, was für ein Automatikuhr beeindruckend ist. Grund dafür ist, dass die Uhren mit dem Automatikwerk Kaliber 80 durch Mido ausgestattet werden. 

Mido Commander setzt auf stilsichere Eleganz

Die Mido Commander Serie, welche in Form von Damen- und Herrenuhren angeboten wird, bietet verschiedene Modelle, die durch ihre unterschiedlichen Eigenschaften auffallen. Liebhaber und Sammler entscheiden sich gerne für den ganz klassischen 1959er, während sehr aktive Menschen, die ihre Uhr auch gerne beim Sport mit dabei haben, den Chronographen auswählen. Damen und Herren gleichermaßen können zwischen verschiedenen Größen bei den Uhren wählen. Die Damen oder Herrenuhr als Chronometer rundet die Commander Serie ab. 

Auch wenn es sich bei der Reihe um eine Entwicklung handelt, die bereits seit mehr als 60 Jahren stabil auf dem Markt ist, setzt Mido dennoch moderne technische Entwicklungen ein. Gleichzeitig zeigt sich, dass die Designs besonders zeitlos sind und sich vielseitig einsetzen lassen. 

Bei weiteren Anliegen zu unseren Mido Commander Herren- oder Damenuhren oder sonstigen Marken bzw. unserem Schmuck, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf und wir helfen Ihnen weiter. Auch bei weiteren Informationen oder Fragen zum Versand, Preis oder anderen Serien, wie z.B. Baroncelli, Multifort, Ocean Star usw., sind wir gerne für Sie da!